Portalfunktionen

OER auf twillo suchen

OER nachnutzen und weiterentwickeln

OER auf twillo teilen

4 Schritte zum Teilen

Besonderheiten beim Teilen

Klassifizierung

Didaktische Metadaten

Auf twillo können Sie offene Bildungsmaterialien ganz einfach finden und eigene Materialien mit anderen teilen.

Welche Portalfunktionen Sie beim Finden und Teilen der offenen Bildungsmaterialien unterstützen, lesen Sie auf dieser Seite.

Oder springen Sie direkt ins Portal und probieren es selbst aus:

Lernen Sie twillo in unserem Video besser kennen

OER auf twillo suchen

Direkte Suche

Nutzen Sie in der Suchumgebung das Suchfeld, indem Sie beliebige Schlagworte eingeben und sich die Ergebnisse anzeigen lassen. Das Suchfeld ermöglicht eine Volltextsuche aller Bildungsmaterialien im Portal und lädt zum Stöbern ein.

Erweiterte Suche

Für eine zielgerichtete Suche nutzen Sie die Filteroptionen der Erweiterten Suche. Filtern können Sie nach Schlagworten, Materialart, Fachgebiet oder Autor:in. Mit dem zusätzlichen Filter für Lizenzen können Sie sich außerdem Bildungsmaterialien mit Ihren bevorzugten Nutzungsrechten anzeigen lassen.​

OER nachnutzen und weiterentwickeln

Merkliste

Bildungsmaterialien, die Sie sich zur späteren Verwendung vormerken möchten, können auf twillo auch ohne Registrierung auf einer persönlichen Merkliste gespeichert werden.

Materialien in Lernmanagementsysteme einbinden

Wenn Sie Ihre Lehre in einem Lernmanagementsystem (LMS) organisieren, können Sie Bildungsmaterialien aus dem Portal wie Bausteine in das von Ihnen verwendete LMS übernehmen. Dafür haben Sie aktuell zwei Möglichkeiten: 1. Download-Upload: Fügen Sie die Materialien manuell in Ihre Umgebung ein und versehen Sie sie mit entsprechenden Zusatzinformationen. 2. HTML-Schnipsel: Kopieren Sie aus dem Beschreibungsfeld unterhalb der Voransicht des Materials den Code aus dem Feld "HTML-Schnipsel" und fügen Sie ihn in Ihre Lernumgebung ein.

Kommentarfunktion

Das „O“ in OER steht auch für Offenheit im Hinblick auf einen konstruktiven Austausch über die Bildungsmaterialien. Mit einem Kommentar können Sie als registrierte Person einen Beitrag leisten. Was ist gelungen? Wo bieten sich Ergänzungen oder Änderungen an? Und auch gerne ganz konkret: Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Einsatz der Materialien gemacht?

Nutzen Sie im Portal hierfür die Kommentarfunktion.

OER auf twillo teilen

Mit dem Einloggen gelangen Sie automatisch in Ihre Verwaltungsumgebung, den sogenannten Workspace. Hier können Sie Bildungsmaterialien hochladen oder verlinken. Auch werden hier alle Bildungsmaterialien abgelegt, die Sie bereits eingestellt haben oder die andere für Sie freigegeben haben. Jedes Material lässt sich im Einzelnen verwalten und jederzeit über das Kontextmenü (drei Punkte) bearbeiten.

4 Schritte zum Teilen von Materialien

Schritt 1 und 2 Material anlegen und hochladen oder verlinken

Neues Bildungsmaterial lässt sich ganz einfach und intuitiv über den Button + Neu anlegen. In der sich öffnenden Eingabemaske kann dann die Datei hochgeladen oder der Link zum Material eingegeben werden.

Schritt 3 Material beschreiben

Beschreiben Sie Ihre Materialien, um sie für andere auffindbar, nachnutzbar und einschätzbar zu machen. Das Portal führt Sie beim Einstellen durch den Beschreibungsprozess.

Allgemeine Informationen

Mit den Allgemeinen Informationen wie Titel, Beschreibung und Urheber:innenangaben, machen Sie Ihr Material auffindbar. Besteht Ihr Material aus einer Serie, können Sie in dem Bereich Allgemeine Informationen die weiteren dazugehörigen Dateien hinzufügen.

Lizenz

Lizenzieren Sie Ihr Bildungsmaterial mit der CC-Lizenz Ihrer Wahl. Je offener die von Ihnen gewählte Lizenz ist, desto besser nachnutzbar ist Ihr Werk. Im Bereich Lizenz können Sie Ihr Material außerdem durch die Aktivierung des Reglers Objekt mit dieser Lizenz veröffentlichen direkt öffentlich freigeben.

Klassifizierungen

Mit Ihren Angaben in dem Bereich Klassifizierungen machen Sie deutlich, was Ihre Kollegen und Kolleginnen von Ihrem Material erwarten können. Informationen zu Inhaltstyp, Materialart, Fachgebiet sowie die Nennung von Schlagwörtern erhöhen die Nachnutzbarkeit Ihres Werkes.

Didaktik

Einschätzbar machen Sie Ihr Bildungsmaterial, indem Sie didaktische Hinweise hinsichtlich des Einsatzes in der Lehre geben. Hinterlegen Sie dafür alle wissenswerten Angaben zu Veranstaltungsformat, Niveau, Dauer, Funktion und Erfahrungsbericht im Bereich Didaktik. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt "Didaktische Metadaten".

Technische Informationen

Verbessern Sie die Nachnutzbarkeit Ihres Bildungsmaterials, indem Sie Hinweise zur technischen Nutzung bzw. Ausführbarkeit geben. Dazu gehören z.B. nötige Tools und Versionen.

Allgemeine Informationen

Mit den Allgemeinen Informationen wie Titel, Beschreibung und Urheber:innenangaben, machen Sie Ihr Material auffindbar. Besteht Ihr Material aus einer Serie, können Sie im Bereich Allgemeine Informationen die weiteren dazugehörigen Dateien hinzufügen.

Lizenz

Lizenzieren Sie Ihr Bildungsmaterial mit der CC-Lizenz Ihrer Wahl. Je offener die von Ihnen gewählte Lizenz ist, desto besser nachnutzbar ist Ihr Werk. Im Bereich Lizenz können Sie Ihr Material außerdem durch die Aktivierung des Reglers Objekt mit dieser Lizenz veröffentlichen direkt öffentlich freigeben.

Klassifizierung

Mit Ihren Angaben im Bereich Klassifizierungen machen Sie deutlich, was Ihre Kollegen und Kolleginnen von Ihrem Material erwarten können. Informationen zu Inhaltstyp, Materialart, Fachgebiet sowie die Nennung von Schlagwörtern erhöhen die Nachnutzbarkeit Ihres Werkes.

Didaktik

Einschätzbar machen Sie Ihr Bildungsmaterial, indem Sie didaktische Hinweise hinsichtlich des Einsatzes in der Lehre geben. Hinterlegen Sie dafür alle wissenswerten Angaben zu Veranstaltungsformat, Niveau, Dauer, Funktion und Erfahrungsbericht im Bereich Didaktik. Mehr dazu erfahren Sie im Abschnitt Didaktische Metadaten.

Technische Informationen

Verbessern Sie die Nachnutzbarkeit Ihres Bildungsmaterials, indem Sie Hinweise zur technischen Nutzung bzw. Ausführbarkeit geben. Dazu gehören z.B. nötige Tools und Versionen.

Schritt 4 Material veröffentlichen

Neu angelegte Bildungsmaterialien sind zunächst nur für Sie sichtbar. Erst mit der aktiven Freigabe veröffentlichen Sie Ihr Material auf twillo. Während Sie Ihr Material beschreiben, können Sie im Abschnitt Lizenz die Veröffentlichung aktivieren. Über das Kontextmenü (drei Punkte) können Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt die Freigabeoptionen jeder Ihrer Materialien aufrufen und verwalten. Neben der öffentlichen Freigabe haben Sie auch die Möglichkeit Ihr Material nur mit bestimmten Nutzer:innen des Portals zu teilen.

Besonderheiten beim Teilen

Twillo hat noch zwei weitere Funktionen, die dabei unterstützen die Bildungsmaterialien zu ordnen und zu organisieren: Serien und Sammlungen.

Serien anlegen

Sie möchten innerhalb eines angelegten Bildungsmaterials mehrere Materialien oder zusammenhängende Materialien vereinen? Dann nutzen Sie die Serienfunktion von twillo. Ergänzen Sie weitere Materialien, die untrennbar zusammengehören – etwa die Musterlösung zu ihrem Arbeitsblatt, aber auch jede andere Form von unterstützendem Text-, Grafik, Audio- oder Videomaterial. Oder nutzen Sie die Funktion, um die Materialien in offeneren oder mehreren Dateiformaten zur Verfügung zu stellen. Mehr zum Erstellen von Serien erfahren Sie hier.

Sammlungen anlegen

Eine Sammlung ist eine Zusammenstellung von Bildungsmaterialien nach bestimmten Kriterien, z.B.
Themenspezifische BildungsmaterialienMaterialien für eine bestimmte LehrveranstaltungSelbstlernmaterialien für StudierendeEs kann sich hierbei sowohl um Ihre eigenen als auch um Materialien anderer handeln. Sie können zunächst für den eigenen Bedarf bestimmt sein, aber auch gern öffentlich oder mit ausgewählten Personen geteilt werden. Mehr zum Erstellen von Sammlungen erfahren Sie hier.

Serie anlegen

Sie möchten innerhalb eines angelegten Bildungsmaterials mehrere Materialien oder zusammenhängende Materialien vereinen? Dann nutzen Sie die Serienfunktion von twillo. Ergänzen Sie weitere Materialien, die untrennbar zusammengehören – etwa die Musterlösung zu ihrem Arbeitsblatt, aber auch jede andere Form von unterstützendem Text-, Grafik, Audio- oder Videomaterial. Oder nutzen Sie die Funktion, um die Materialien in offeneren oder mehreren Dateiformaten zur Verfügung zu stellen. Mehr zum Erstellen von Serien erfahren Sie hier.

Sammlungen anlegen

Eine Sammlung ist eine Zusammenstellung von Bildungsmaterialien nach bestimmten Kriterien, z.B.

  • Themenspezifische Bildungsmaterialien
  • Materialien für eine bestimmte Lehrveranstaltung
  • Selbstlernmaterialien für Studierende

Es kann sich hierbei sowohl um Ihre eigenen als auch um Materialien anderer handeln. Sie sind zunächst für den eigenen Bedarf bestimmt, können aber auch gern öffentlich oder mit ausgewählten Personen geteilt werden. Mehr zum Erstellen  von Sammlungen erfahren Sie hier.

Klassifizierung

Inhaltstyp

Mithilfe der Zuordnung Ihres Materials zu einem der fünf Inhaltstypen stufen Sie Ihre Bildungsmaterialien hinsichtlich ihres Umfangs und ihrer didaktischen Komplexität ein oder machen es in seiner Funktion zur Erstellung und Verwendung der Materialien kenntlich.

So können Bildungsmaterialien kleinteilige Lehrmaterialien (z.B. Skripte, Foliensätze, Erklärvideos) bzw. Informationsmaterialien (z.B. Handreichungen, Leitfäden, Veranstaltungsplanung) oder aufgabenorientierte Materialien (z.B. Quizze, Fragenkataloge, Probeklausuren) sein. Sie  können aber auch in Form von kompakten Lektionen (u. a. Einheiten im Lernmanagementsystem) oder Kursen (u. a. Kurse im Lernmanagementsystem) entworfen und bereitgestellt werden. Im weiteren Sinne gehören zu den Inhaltstypen auch Werkzeuge (Softwareanwendungen) für die Erstellung und Verwendung der Bildungsmaterialien.

Auf diese Weise lassen sich mithilfe der Inhaltstypen unabhängig von Materialart und Medienformat die Inhalte didaktisch klassifizieren.

Ähnlich dem Matruschka-Prinzip bilden die Inhaltstypen die Granularitätsstufen ab. So beinhalten Materialien der Granularitätsstufe Kurs mehrere Lektionen. Diese Lektionen wiederum setzen sich je nach Ausgestaltung aus diversen Aufgaben und kleinteiligen Lehrmaterialien zusammen. Aufgabenorientierte Materialien enthalten in der Regel Bezugsmaterialien, die kleinteilige Lehrmaterialien darstellen.

Die Unterscheidung dieser Granularitätsstufen kann für eine bedarfsorientierte Suche von Bedeutung sein. Daher bietet twillo – abweichend von dem Metadaten-Standard, aber dem Mindset der Lehrenden entsprechend – das Klassifizierungssystem Inhaltstypen an. Die Zuordnung des Materials zu einem der fünf Inhaltstypen unterstützt Lehrende und Studierende dabei, Materialien und Inhalte zielgerichtet und bedarfsgerecht zu suchen.

Machen Sie Ihre Bildungsmaterialien daher einschätzbar und erleichtern Sie die Suche, indem Sie beim Einstellungsprozess ihr Material den jeweiligen Inhaltstypen zuordnen.

Materialart

Die Angabe der Materialart erleichtert die zielgerichtete Suche und erste Einschätzung des Materials erheblich.

 

Fachgebiet

Sie können Ihr Material dem zugehörigen Fach aus der Destatis-Systematik zuordnen, um es besser auffindbar zu machen.

Für überfachliches Material können Sie einschlägige Stichwörter angeben, die es über die Suche auffindbar machen.

Stichworte

Stichworte können frei gewählt werden. Sie können überfachliches Material markieren (z.B. „Überfachlich“, „Fächerübergreifend“, „Schlüsselkompetenzen“, „(Hochschul-)Didaktik“) oder bestimmte Charakteristika Ihres Material kenntlich und darüber auffindbar machen (z.B. “Siebensprung” als Methode oder “Europäische Union” als Thema).

Didaktische Metadaten

Auf twillo erhalten Bildungsmaterialien didaktische Kontextinformationen, denn diese Informationen erleichtern anderen Lehrenden die Einschätzung und Bewertung der Verwendbarkeit im eigenen Lehrkontext.

Neben der Angabe des Inhaltstypen sind auch weitere didaktische Beschreibungen für eine adäquate Kontextualisierung des Materials nützlich. So werden die Materialien aus didaktischer Sicht für bestimmte Veranstaltungssettings und Zielgruppen konzipiert. Des weiteren sind Angaben zur didaktischen Funktion – also auf welche Lernzielstufe das Material zielt – und Erfolgsbedingungen und Stolpersteine hilfreiche Beschreibungen, um Bildungsmaterialien einschätzbar zu machen.

Veranstaltungsformat

Geben Sie an, für welches Veranstaltungsformat Sie Ihr Bildungsmaterial primär entwickelt haben.

Niveau

Für welche Zielgruppe ist das Material primär konzipiert worden?

Funktion

Auf welche didaktische Funktion zielt das Material?

Erfahrungsbericht

Notieren Sie in einem Freitextfeld Erfolgsbedingungen und ggf. Stolpersteine oder Voraussetzungen bzw. notwendiges Vorwissen. Was ist bei der Verwendung zu empfehlen?