Person mit gebender Hand, die für das Teilen von OER steht

Offene Bildungsmaterialien
teilen

Von einzelnen Arbeitsblättern und Tools bis hin zu ganzen Kursen sind im Portal ganz unterschiedliche Inhalts- und Medientypen willkommen. Was zählt, ist allein ihre Einsetzbarkeit in Lehr-Lern-Kontexten.

Mit der offenen Lizenzierung und der Verwendung offener Dateiformate ermöglichen Sie die kostenfreie Nachnutzung und Weiterbearbeitung Ihrer Bildungsmaterialien.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen & Tipps rund um das Teilen bereits erstellter Bildungsmaterialien im Portal.

So registrieren Sie sich

Angehörigen von Hochschulen, die DFN-AAI nutzen, ist ein direkter Einstieg in twillo möglich. Wählen Sie unter “Einloggen” die Option “Zur Hochschulauswahl” und geben Sie in der Liste Ihre Einrichtung/Institution und die Kennung Ihres Universitätsaccounts ein. Falls Ihre Hochschule kein DFN nutzt oder Sie keine Hochschulkennung besitzen, können Sie sich manuell registrieren lassen. Beantragen Sie per Mail an support.twillo@tib.eu einen Zugang und schreiben Sie dazu
  • wer Sie sind
  • an welcher Hochschule Sie lehren
  • welche Art von Materialien Sie gerne teilen würden
Mit Erhalt der Zugangsdaten können Sie sich einloggen und loslegen. Im Unterschied zu User*innen ohne Account können Sie einige weitere Funktionen des Portals nutzen, z.B. Kommentare verfassen und Bildungsmaterialien in Sammlungen zusammenstellen.

Workspace

Im Portal gibt es drei Bereiche: Suchumgebung, Sammlungen und Workspace. Den Workspace zum Teilen von Bildungsmaterialien erreichen Sie über das Kopfmenü.

Über den Button “NEU” wählen Sie für einzelne Bildungsmaterialien direkt “Neues Material”, für mehrere zusammenhängende Materialien zunächst “Ordner erstellen” und fassen die Materialien hier anschließend auf demselben Weg zusammen.

Hochladen und Verlinken

Eigene Bildungsmaterialien hochladen

Eigene Bildungsmaterialien können Sie per Drag & Drop direkt in das OER-Portal Niedersachsen einstellen. Nur für Videos nutzen Sie im Beta-Test bitte das TIB AV-Portal oder ein anderes Videoportal Ihrer Wahl, um die Videos anschließend im Portal zu verlinken.

Im OER-Portal entscheiden Sie selbst, wann Sie Ihre Bildungsmaterialien veröffentlichen, mit wem Sie diese teilen und wen Sie zur Mitarbeit einladen. Die Einstellungen für Veröffentlichungen und einzelnen Freigaben nehmen Sie im Bereich Freigeben des ausgewählten Materials vor. Sie können Ihr Material für ausgewählte Personen oder Gruppen zum Lesen, Einbinden in Lernmanagementsysteme oder Bearbeiten freigeben. Je offener Sie Ihre Bildungsmaterialien freigeben, desto mehr entsprechen Sie dem OER-Gedanken.

Eigene bereits veröffentlichte Bildungsmaterialien verlinken

Wenn Ihre eigene Bildungsmaterialien bereits an anderer Stelle verfügbar ist, brauchen Sie es nicht ins Portal zu kopieren, sondern verlinken es. Geben Sie einfach die URL Ihres bereits veröffentlichten Materials an (z.B. TIB AV-Portal, YouTube, WordPress Blog, HTML Seiten, freigegebene Kurse aus Lernmanagementsystemen), um es im Portal zugänglich zu machen.

Im OER-Portal entscheiden Sie selbst, wann Sie Ihre Bildungsmaterialien veröffentlichen, mit wem Sie diese teilen und wen Sie zur Mitarbeit einladen. Die Einstellungen für Veröffentlichungen und einzelnen Freigaben nehmen Sie im Bereich Freigeben des ausgewählten Materials vor. Sie können Ihr Material für ausgewählte Personen oder Gruppen zum Lesen, Einbinden in Lernmanagementsysteme oder bearbeiten freigeben. Je offener Sie Ihre Bildungsmaterialien  freigeben, desto mehr entsprechen Sie dem OER-Gedanken.

Bereits veröffentlichte Bildungsmaterialien anderer verlinken

Wenn Sie offen lizenzierte Bildungsmaterialien anderer im Internet gefunden haben und für andere auffindbar machen möchten, dann können Sie diese im Portal verlinken. Um ein Material anderer zu teilen, müssen Sie im Vorfeld überprüfen, ob Sie berechtigt sind, dieses Material zu teilen.

Sofern die von Ihnen gefundenen Bildungsmaterialien unter einer offenen Lizenz stehen oder Sie sich von der urhebenden Person eine schriftliche Erlaubnis eingeholt haben, können Sie das Material verlinken. Wenn Sie bei der Lizenz unsicher sind, fragen Sie bei den Urheber*innen nach. Geben Sie die URL des bereits veröffentlichten Materials an (z.B. TIB AV-Portal, YouTube, WordPress Blog, HTML Seiten, freigegebene Kurse aus Lernmanagementsystemen), um es im Portal zugänglich zu machen.

Im OER-Portal entscheiden Sie selbst, wann Sie und mit wem Sie die OER teilen. Die Einstellungen für Veröffentlichungen und einzelnen Freigaben nehmen Sie im Bereich Freigeben des ausgewählten Materials vor. Je offener Sie ihre Bildungsmaterialien freigeben, desto mehr entsprechen Sie dem OER-Gedanken.

Beschreiben

Beschreiben Sie Ihre Bildungsmaterialien im nächsten Schritt, um sie für andere auffindbar, nachnutzbar und einschätzbar zu machen:

  1. Auffindbar machen Sie Ihre Bildungsressource, indem Sie allgemeine Informationen und Klassifizierungen angeben.
  2. Nachnutzbar machen Sie Ihre Bildungsressource, indem Sie Lizenzen und technische Informationen angeben.
  3. Einschätzbar machen Sie Ihre Bildungsressource, indem Sie didaktische Hinweise hinsichtlich des Einsatzes in der Lehre geben.

Das Portal führt Sie beim Einstellen durch den Beschreibungsprozess.

Offene Lizenz

Mit einer offenen Lizenz lassen sich Nutzungsrechte standardisiert und einfach übertragen. Offene Bildungsmaterialien (OER), die auch die Weiterbearbeitung erlauben, stehen im Portal unter folgenden Lizenzen:

  1. CC 0

    Es sind keine Angaben nötig. Aus Wertschätzung wird in der Regel trotzdem die urhebende Person genannt. Kopien und bearbeitete Versionen können auch kommerziell genutzt werden. Mehr Informationen
  2. Public Domain Mark

    Das Werk ist frei von bekannten Urheberrechtsbedingungen. Mehr Informationen
  1. CC BY

    Namensnennung: Die einzige Bedingung ist die korrekte Namensnennung der urhebenden Person. Kopien und bearbeitete Versionen können auch kommerziell genutzt werden.

    Mehr Informationen

  2. CC BY SA

    Namensnennung & Weitergabe unter gleichen Bedingungen: Neben der korrekten Namensnennung der urhebenden Person ist es erforderlich, alle bearbeiteten Versionen des Materials unter derselben Lizenz zu veröffentlichen. Das stellt sicher, dass die Inhalte auch weiterhin frei zugänglich bleiben.

    Mehr Informationen

Neben diesen Attributen finden Sie im Portal auch Bildungsmaterialien ohne OER-Lizenz, die also die Nachnutzung gestatten, aber z.B. keine Weiterbearbeitung oder keine Nutzung für kommerzielle Zwecke erlauben. Mehr dazu erfahren Sie unter “Rechtliches”.

Offenes Dateiformat

Wenn Sie die OER weiterbearbeiten möchten, lohnt es sich auf das Dateiformat zu achten. Denn offene Dateiformate sind die technische Voraussetzung für die Weiterbearbeitung der Bildungsmaterialien.

3 Kriterien für offene Dateiformate sind:

Offener Standard

Materialien mit offenem Standard lassen sich einfach weiterbearbeiten, da die meisten Dateien durch Open Source Software geöffnet und angepasst werden können und keine proprietäre Software gekauft werden muss.

Editierbar

Editierbare Dateiformate erlauben die direkte Anpassung und Weiterentwicklung der Materialien. So lässt sich zum Beispiel ein PDF nur umständlich weiterbearbeiten.

Versionierbar

Versionierbare Dateiformate ermöglichen es, alle an dem Material vorgenommenen Änderungen zu dokumentieren, nachvollziehbar und sogar einfach rückgängig zu machen.

Formate welche alle drei Aspekte erfüllen sind zum Beispiel: .csv, .txt, .tex, .html, .md, .svg.
Gängige Formate, die einen Punkt weniger erfüllen, sind zum Beispiel:

.docx, .xlsx, .ppsx, .pptx, (Office Open XML für Microsoft-Office Dateien)

.odt, .ods, .odg, .odp (Open Document Format der Open-Office Dateien)

Drei Personen, die für Kategorien von offenen Dateiformaten stehen: Offener Standard, Editierbarkeit und Versionierbarkeit

Serien

Eine Serie erstellen Sie, wenn Sie Ihre Bildungsmaterialien um weitere Materialien ergänzen, die untrennbar dazugehören – wie etwa die Musterlösung zu ihrem Arbeitsblatt, aber auch jede andere Form von unterstützendem Text-, Grafik, Audio- oder Videomaterial.

Bei Serien freuen sich Nachnutzer*innen ganz besonders, wenn Sie ihnen im Erfahrungsbericht alle notwendigen Informationen an die Hand geben.

Mehr zum Erstellen von Serien erfahren Sie hier.

Sammlungen

Eine Sammlung ist eine Zusammenstellung von Materialien. Es kann sich hierbei sowohl um Ihre eigenen als auch um Bildungsmaterialien anderer handeln. Sie sind zunächst für den eigenen Bedarf bestimmt, können aber auch gern öffentlich oder mit ausgewählten Personen geteilt werden.

Achten Sie bei der Freigabe auf eine eindeutige Beschreibung im Titel der Sammlung, um sie von anderen Sammlungen im z.B. gleichen Fach abzugrenzen. Fügen Sie dem Titel hierfür zusätzliche Angaben hinzu, etwa durch Nennung Ihres Namens und bei Kursen ggf. des Semesters.

Zum Erstellen einer Sammlung müssen Sie im Portal registriert sein. Den Bereich Sammlungen erreichen Sie im Portal über das Kopfmenü.

Mehr zum Anlegen von Sammlungen erfahren Sie hier.